Bakterielle Erkrankungen

Dazu gehören Abszesse der Haut und Weichteile, Rotlauf (Erysipel), Schmutzflechte (Impetigo), sowie Haarbalgentzündungen (Follikulitis), und infizierte Wunden (z.B. Insektenstiche). Bei allen ist eine externe sowie interne (Tabletten, Infusionen) antibiotische Therapie wichtig. Seit Entdeckung des Penicillin nach 1945 haben diese Erkrankungen ihre Schrecken verloren. Oft reicht schon der richtige Salbenverband um eine Abheilung einzuleiten.